Dienstag, 19. September 2017

Veränderungen sind manchmal notwendig - "Learning to live" als neuer Blogname

Wie sich unschwer erkennen lässt, sieht hier auf einmal alles ziemlich anders aus. Ich habe mich innerhalb der letzten Tage und Wochen für ein paar Veränderungen entschieden - zumindest in Hinsicht auf diesen Blog. Die wichtigste zuerst:

"Lebenssatt" hat einen neuen Namen!

Ja, mir ist durchaus bewusst, dass es bessere Einfälle gibt, als den Namen eines bestehenden Blogs zu ändern. Und doch fühlte sich „Lebenssatt“ immer mehr wie eine Zwangsjacke an, die dem Blog sowohl thematisch als auch gefühlsmäßig einen nicht gewollten Stempel aufsetzt – und dieser hat mit der Zeit ordentlich angefangen zu jucken. Oder anders gesagt: „Ich kann so nicht arbeiten!“ :-P

Nach reichlich Überlegungen habe ich mich also für einen neuen Namen mit neuer Domain entschieden:

Learning to live!

Learning to live beschreibt eigentlich genau das, was ich und sicher auch viele andere Betroffene versuchen zu tun: Wieder zu leben bzw. aktiv am Leben teilzunehmen. Und „zu leben“ ist doch so komplex, dass es sich nach unendlich vielen Möglichkeiten anfühlt, sich auf dieser Plattform thematisch damit zu beschäftigen. Das bedeutet auch, dass sich inhaltlich Raum auftut, um allgemein das Thema „Mentale Gesundheit“ zu behandeln, anstatt einzig und allein beim Thema „Depression“ zu verharren. Zwar hatte ich diesen Raum an sich auch schon vorher, aber mit einem Tapetenwechsel und der richtigen Farbwahl wirkt dieser doch gleich schon viel größer! ;-)
Die alte Domain funktioniert auch immer noch, allerdings wird man automatisch zur neuen Adresse weitergeleitet. Dennoch hoffe ich, dass möglichst viele sich kurz Zeit nehmen und die Seite unter dem neuen Namen abspeichern!

Wenn ich aber schon einmal so etwas Essentielles wie den Blognamen ändere, dann gehört da definitiv noch mehr zu:

Der Blog hat ein neues Design! 

Heller, schlichter, offener, freundlicher – das war zumindest der Gedanke dahinter. Da ich aber von Design ähnlich viel Ahnung habe wie von Quantenmechanik, werde ich wahrscheinlich immer mal wieder etwas tüfteln, ausprobieren und kleine Veränderungen vornehmen, die optisch jedoch nicht mehr allzu sehr ins Gewicht fallen dürften. Eines muss ich aber loswerden: Es sieht definitiv nach weniger Arbeit aus, als es letzten Endes war! Wenn Kleinigkeiten Stunden dauern, dann kann das zu wahren Tobsuchtsanfällen führen...

Neben dem neuen Namen und dem Design, gibt es noch eine kleine Neuerung:

Es gibt ein festes Logo!

Diesen Speckstein in Herzform habe ich vor zwei Jahren von einer guten Freundin geschenkt bekommen, die ich in der Tagesklinik kennengelernt habe. Seitdem ist er immer mit am Start - höchste Zeit, dass er seinen Platz nun auch in der Blogosphäre bekommt!

Mal schauen, wie es nun weitergeht. Ich möchte u.a. gerne meine eigene Zitate-Sammlung erstellen - mit diesem fange ich an:

"The worst prison would be a closed heart." (John Paul ll)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen